Digitalprint Newsletter

zum Newsletterarchiv



Kinder malen - Stiefel druckt - München staunt

Kinder malen - Stiefel druckt - München staunt

Das Kartenmotiv setzt sich aus 850 Aquarellen zusammen, die von Münchner Kindern im Alter zwischen ein und sechs Jahren, aus Kindereinrichtungen aller Münchner Stadtteile, gemalt worden sind. Auf diese Weise soll eine Brücke zwischen der Tätigkeit der Kindergärten und Kindertageßtätten Münchens und der Stadtbevölkerung geschlagen und auf die Kreativität und Freude der kleinen Münchner aufmerksam gemacht werden. Ins Leben gerufen und organisiert wurde diese Aktion von einer Münchner Bürgerinitiative unter Leitung der Architektin Dr.-Ing. Christina Reichl, die selber Mutter zweier Kinder ist. Schirmherren und Organisatoren sind die Digitaldruckerei Stiefel Digitalprint GmbH, der Riesenposteranbieter Plakativ Poster GmbH und das Schul- und Kultusreferat der Landeshauptstadt München, Fachabteilung 5 Kindertageßtätten.

Die Stiefel Digitalprint GmbH und Plakativ Poster GmbH, welche die technische und nicht unerhebliche finanzielle Realisation des Projektes ermöglichten waren Schirmherr diese Projektes. 

Für das Layout, den Druck und die Konfektionierung zeichnete sich der Großformatspezialist Stiefel Digitalprint GmbH aus Lenting (bei Ingolstadt) verantwortlich, der auch die dafür anfallenden Kosten übernahm. Die 850 Aquarelle der Kinder wurden in Druckvorstufe bearbeitet und mit einer NUR Expedio Maschine auf fünf Meter breite Bahnen gedruckt und mittels Hochfrequenzschweißtechnik in der hauseigenen Konfektion zusammengesetzt. Das Netzvinyl für die 750 m² Druckfläche wurde durch den Materialhersteller Mehler Texnologies für das Projekt kostenlos zur Verfügung gestellt. Die anspruchsvolle Montage an dem Hauptgebäude der Technischen Universität München wurde schließlich durch ein Team der Plakativ Riesenposter GmbH übernommen.  
Mit der kompletten Übernahme aller technischen und finanziellen Anforderungen des Projektes möchten die beteiligten Unternehmen der Digitaldruckbranche vor allem den kleinen Künstlern einen großen Auftritt ermöglichen und nicht zuletzt darauf aufmerksam machen, daß die von verschiedenen Seiten geäußerte Kritik an der mittlerweile Städtebild prägenden, großflächigen Außenwerbung, eigentlich auf die Motive und Inhalte der abgebildeten Werbung bezogen werden sollte und nicht auf die Möglichkeit der großformatigen Präsentationsform an sich.


850 Aquarelle der Münchner Kinder - ganz groß!850 Aquarelle der Münchner Kinder - ganz groß!
750 qm Fläche werden miteinander verschweißt750 qm Fläche werden miteinander verschweißt

Newsletter